Scheinglück

Der Junggesell´ kennt wenig Leid,
sein Tun ist frei von jedem Zwang,
er ist nicht ständig ihrer bang,
der angetrauten Maid.

 
Doch hat er eine liebgewonnen,
springt sein Herz vor tausend Wonnen,
will er sie nie wieder geben,
und weiss, was es heisst zu leben.

Helge Gößling